Mehr starke Sprüche


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Wer etwas verändern will, sollte immer bei sich selber anfangen.
Wir stehen am Abgrund,
aber
wir drängen uns nicht vor.
Unter Kaufleuten hätten
die meisten Politiker
keine Chance,
weil sie ihr Wort
nicht halten und ihre
Schulden nicht bezahlen.
Die Klügere
gibt nach.
Der Stärkere
gibt nicht nach.
Der Öffentlich-Rechtliche
Fernsehapparat
ist Kanzel und Kirche
im Privilegienstaat
Viele, die
nachdenken
zu wenige, die
vordenken
Die Wahrheit ist für die Macht oft unerträglich.
Dafür wurden Sokrates und Jesus hingerichtet.
Mohammed griff selber zum Säbel.
Wer
Gutmenschen
lächerlich macht,
erklärt
Schlechtmenschen
zu Helden der Geschichte.
Fleisch
essen wir dann,
wenn es
nichts anderes mehr gibt.
Jede Sache,
die gut gemacht ist
ist mehr wert als Geld


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Weitergabe der Sprüche erwünscht, mit Angabe der Herkunft: Rob Kenius, kritlit.de